ALSTER BUSINESS CLUB TV-Berichte

Kurz zur Historie

Seit dem Start des A.B.C. 2006 haben zahlreiche TV-und Rundfunksender (ARD, ZDF, RTL, SAT1, SYLT1, NOA4, NDR, Pro7, N-TV, N24(WELT), OK-SH, OK-Kiel, OK-Flensburg, Radio Hamburg, Alster Radio 106.8, RSH, Deutschlandfunk, etc.) wiederkehrend über den ALSTER BUSINESS CLUB berichtet.

Als der Offene Kanal im Jahr 2009 sogar einen kompletten ALSTER BUSINESS CLUB Abend aufzeichnete und in anschließenden Gesprächen ein Kooperationsangebot zu gemeinsamen TV-Aufzeichnungen formuliert wurde, entstand in Folge der Hotspot "A.B.C.-TV". Hier wurden interessierte ALSTER BUSINESS CLUB Mitglieder für TV-Aufzeichnungen vom OK-SH geschult, so dass eigene TV-Produktionen möglich wurden. 2011 schlief das Projekt "A.B.C.-TV" ein, da andere Themen zunehmend interessanter wurden.

Sehen Sie hier zunächst eine kleine Auswahl älterer TV-Berichte zum ALSTER BUSINESS CLUB aus den vergangenen Jahren. Leider sind die Berichte der größeren TV-Sender ARD, ZDF, RTL, VOX und dergl. heute nicht mehr verfügbar.

Berichte von NOA 4 (Norderstedt on Air)

Minister Peer Steinbrück beim A.B.C.

Der damalige Finanzminister Peer Steinbrück berichtete 2009 im ALSTER BUSINESS CLUB über Steuergerechtigkeit, die Groko, die Finanzkrise (Lehmann) und den Zustand der SPD.  Der ALSTER BUSINESS CLUB Abend fand Im Lindenhof beim HSV statt. Ein Bericht von NOA 4.

Europaminister Döhring

Schleswig-Holsteins Minister für Europa, Arbeit und Justiz, Uwe Döring sprach über "Kreative als Standortvorteil". Dabei führte er die Wichtigkeit der drei "T"´s an (Technologie, Talente und Toleranz), die Kreative anziehen würden. Ergänzend wird noch über die "Fireside Chats" vom A.B.C. von NOA 4 berichtet.

Hanse Belt beim A.B.C.

Der Präses der IHK zu Lübeck stellt den ALSTER BUSINESS CLUB Mitgliedern das Hanse Belt Netzwerk vor, ein Zusammenschluss namhafter Schleswig-Holsteiner Unternehmen und geht auf die europäische Strategie für regionale Unternehmen ein. In den drei Häfen Hamburg, Lübeck und Wismar sieht Jorkisch das Potential der Region. Ein Bericht von Noa 4.

Autobahnanschluss Norderstedt-Mitte

Gegen den BAB-Anschluss Norderstedt Mitte hatte seinerzeit die FDP zusammen mit der SPD und den Grünen gestimmt. Somit kam der geplante Anschluss trotz günstiger Rahmenbedingungen nicht zustande. Ein Thema im ALSTER BUSINESS CLUB. Im Anschluss dokumentierte eine Umfrage von NOA 4, dass die Politiker offenbar erneut gegen den Willen der Bürger und der Wirtschaft entschieden haben.

Landtagswahl: Teaser zum Video

Der OK-SH hatte erstmalig den kompletten Clubabend live mitgeschnitten zum Thema: "Wahlversprechen notariell beurkundet", nach einer Idee unseres A.B.C.-Mitgliedes und Alster Radio-Geschäftsführer Ulrich Bunsmann. ARD, ZDF, RTL, SAT 1, Pro 7, n-tv, N24 (Welt), Deutschlandfunk, NDR Radio, RSH, Alster Radio 106,8, FFN und weitere Sender haben ausführlich berichtet. Aus Urheberrechtsgründen können wir diese Mitschnitte leider hier nicht zeigen. Übrigens hat seit diesem Abend Wolfgang Kubicki im ALSTER BUSINESS CLUB Hausverbot. Er hatte seinerzeit vor laufenden Kameras gelogen und eines unserer Mitglieder standesrechtlich bedroht.

Neu seit Corona-Lockdown im März 2020:

Einige Aufzeichnungen der wöchentlichen Zoom-Meetings

Corona schafft aus der Renaissance auch neue Möglichkeiten. Bei den seit April 2020 wöchentlich stattfindenden Zoom-Clubabenden bleiben die Mitglieder trotz Lockdown regelmäßig jetzt sogar bundesweit in Kontakt. Über die Aufzeichnungen entsteht eine erstaunliche berufsgruppenübergreifende Datenbasis, die es uns allen jetzt ermöglicht, noch besser zu erfahren, welchen beruflichen Aktivitäten der Einzelne nachgeht. Neben dem "Entertainment-Effekt" entstehen auf diese Weise natürlich neue berufliche Anknüpfungspunkte.

Um "die Interessen der Wirtschaft" besser in "die Politik" zu bringen, haben wir im ALSTER BUSINESS CLUB unsere Bemühungen jetzt wieder verstärkt, Gesprächspartner aus dem politischen Raum zu unseren Zoom-Meetings einzuladen, um Missverständnisse zur Begriffsdeutung "Wirtschaft" aufzuklären und auf die durch COVID-19 bedingt missliche Situation der Wirtschaft besser erläutern zu können.  

Wirtschaftsgipfel im ALSTER BUSINESS CLUB mit dem Bundesfinanzministerium

Während zum 16.02.2021 rund 40 Wirtschaftsverbände vom Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für gerade einmal 2,5 Stunden zu einem Wirtschaftsgipfel eingeladen wurden, zogen wir es im ALSTER BUSINESS CLUB vor, am gleichen Tag ein Treffen mit dem Bundesfinanzministerium zu organisieren, um einen deutlich ausführlicheren Dialog führen zu können, als beim von der Presse bezeichneten "Trost-Gipfel" von Herrn Altmaier. Was konnte wohl bei Herrn Altmaier vorgetragen werden? Wieviel Sprechzeit ist jedem einzelnen der 40 Verbände wohl zugestanden worden? Warum weiß man nichts über die Ergebnisse des Meetings? Weshalb wurde das Meeting nicht aufgezeichnet bzw. veröffentlicht?

Im Netz ist lediglich ein Beitrag von Welt (N24) über die Pressekonferenz zu finden, wo nach langer Wartezeit zunächst verkündet wird, dass man nun im Wirtschaftsministerium "den Plan hat, einen Plan zu machen". Die zu Wort kommenden Wirtschaftsverbände beklagen die Inaktivität des Wirtschaftsministeriums und weisen darauf hin, dass der Gipfel längst hätte stattfinden müssen.

Der ALSTER BUSINESS CLUB steht für Fairness und Transparenz. 

Deshalb werden hier die Zoom-Meetings grundsätzlich aufgezeichnet, so dass sich jeder selbst ein Bild machen kann.

Wir freuen uns sehr, dass die Parlamentarische Staatssekretärin des Bundesministeriums der Finanzen, Frau Sarah Ryglewski unserer Einladung gefolgt ist, unseren Mitgliedern die Sichtweise des Ministeriums erläuterte, jedem unserer Meeting-Teilnehmer deutlich mehr als ausreichend Zeit gab, seine Meinung kundzutun und zuletzt auch noch zusicherte, bestimmte Themen in die Meetings ins Team von Minister Olaf Scholz mitzunehmen und für Korrekturen bei den Coronahilfen zu werben. 

Altmaier-Desaster bei Coronahilfen vom Bund - Jetzt hilft das Land Schleswig-Holstein:

Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz im Zoom-Meeting beim ALSTER BUSINESS CLUB, 
Aufzeichnung vom 26.01.2021.

Wir freuen uns im ALSTER BUSINESS CLUB sehr, dass die "Politik in Kiel" unseren Ball aufgenommen hat und bereits am 29.01.2021 die Thematik in die Debatte um das CDU-Desaster des Bundesministers in den Kieler Landtag führte. Es zeigt sich einmal mehr, dass ein starkes Netzwerk, wie der ALSTER BUSINESS CLUB durchaus in der Lage sein kann, in den politischen Raum einzudringen, Meinung zu machen und etwas zu bewirken ...

Nun gibt es sicher nicht nur politische Missstände, die es zu beseitigen gilt, sondern zahlreiche weitere Themen, tolle Projekte, vielfältige Berufsbilder und hochkompetente Mitglieder, die in ihrer jeweiligen Branche ihre Einzigartigkeit mit viel Freude und Engagement demonstrieren.

Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz im Zoom-Meeting beim ALSTER BUSINESS CLUB,
Aufzeichnung vom 26.01.2021.

Für den Lockdown im November 2020 verkündete die Bundesregierung in der Presse sehr vollmundig, die kleinen und mittelständischen Betriebe, vor allem die Hotels, Gaststätten und Restaurants mit einem "10 Milliarden Paket" erneut unterstützen zu wollen (es waren die im März 2020 übrig gebliebenen Gelder, die nicht ausgezahlt wurden).

Es sollten zunächst "ganz unbürokratisch" 75% des Umsatzes aus November 2019 zuzüglich Kurzarbeitergeld für die Angestellten überwiesen werden. Dann war Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier offenbar nicht in der Lage, seine Mitarbeiter anzuweisen, dass eine einfache Website mit den betreffenden Förderanträgen rechtzeitig im September, spätestens jedoch im November online gestellt wird. Es handelt sich hier ausdrücklich um Schadenersatzzahlungen und nicht um Almosen, da die Betriebe zwangsweise geschlossen wurden.

Anfang Dezember 2020 wurden Abschlagszahlungen angekündigt, aber nicht ausgezahlt. Auch das Kurzarbeitsgeld für die Angestellten mussten die Unternehmer, trotz geschlossener Betriebe und fehlendem Umsatz vorfinanzieren. Ergänzend begann Peter Altmaier, zunächst klammheimlich, die Voraussetzungen für die Beantragung der Schadenersatz- bzw. Fördergelder nahezu stündlich zu modifizieren, da die EU den Beschluss der Regierung zwischenzeitlich wettbewerbsrechtlich kassiert hat. Wir im ALSTER BUSINESS CLUB glauben, dass man geballte Inkompetenz kaum besser unter Beweis stellen kann. Wirtschaftsminister Buchholz bezeichnete das Handeln von Peter Altmaier als "Desaster".

So wendeten wir uns an die Wirtschaftsminister der Länder, um zu erörtern, ob und in wieweit die Bundesländer die fehlenden Gelder des Bundes zwischenfinanzieren können, bis die Situation im Bundeswirtschaftsministerium um Peter Altmaier geklärt ist. Dr. Bernd Buchholz sagte als erstes den Termin und seine Unterstützung zu und überraschte im Zoom-Meeting mit einem Kabinettsbeschluss.

Wollen wir das Gleiche?

Diskussion mit Juliane Hoffmann

Recht haben, aber gleich

Vortrag von Philipp Heinisch

Wer nicht fragt, bleibt dumm...

Vortrag von Markus Janas.

Immobilien - Erfahrungsbericht

Vortrag mit Andree de Boer

Greenfield Approach

Vortrag mit Michael Schmid

Kapital und Tina

Vortrag mit Hans-Jürgen Brandt

Sei(t)enstrasse China:

Vortrag von Dr. Ulf Becher (Barmstedt) über die erfolgreiche Projektumsetzung in China in COVID-Zeiten. Corona-Tests, Quarantäne, Bezahlsysteme, das Procedere in den chinesischen Hotels und wie man mit diesen Herausforderungen klar kommt.

USA, China, Europa:

Wie geht es weiter mit den Finanzmärkten. Hans-Jürgen Brandt (Kaltenkirchen) verfügt als Vermögensverwalter nicht nur über eine so genannte "BAFIN-Zulassung", sondern leitet bei uns auch den Hotspot "A.B.C.-FINANCE"

Jahresrückblick 2020:

Retrospektive unserer Zoom-Meetings von Michael Schmid (Ahrensburg). Der Inhaber des Unternehmens "it-dialog" ergriff im April 2020 die Gelegenheit und moderiert mit Jens Kahlsdorf zusammen die Meetings und bearbeitet die Videos in der Postproduction.

Clubpräsident Jens Kahlsdorf:

Grußwort zum neuen Jahr 2021

In seinem Grußwort zum Jahreswechsel fasst Clubpräsident die Entwicklung des Jahres 2020 aus Sicht des Clubs zusammen, berichtet über die chaotischen, zum Teil hilflos wirkenden Aktivitäten der Politik und deren Auswirkungen auf die A.B.C.-Mitgliedsunternehmen.

Wie Corona die Börse beeinflusst:

Unser Finanzexperte Hans-Jürgen Brandt hält die Mitglieder im ALSTER BUSINESS CLUB in regelmäßigen Abständen auf dem Laufenden, was die nationalen und internationalen Finanz- und Wirtschaftsmärkte angeht. Hier geht es um die Besonderheiten, wie die COVID-19 Pandemie sich in unterschiedlichen Ländern bei den Menschen bemerkbar macht.

Diskussion mit Arfst Wagner:

Soziale Sicherungssysteme der Zukunft

Die "auf Arbeit basierenden Steuer- und Abgabensysteme werden bald kollabieren," meint der renommierte Volkswissenschaftler und Bundestagsabgeordnete a.D. Arfst Wagner. Sehen Sie seinen Vortrag über mögliche Alternativen.

Logistik, Produktion, Automation:

Vortrag von Daniela Löber (Ottersberg) über ihre Projekte bei div. KFZ-Herstellern, Zulieferern und Logistikern, der eine Buchung nach sich zog (1 Tag nach Veröffentlichung des Videos).

UV-C-Licht tötet COVID-19:

Corona-Killer Joachim Naatz (Kaltenkirchen) in seinem Vortrag, Veranstaltungszentren, Messen und vielleicht sogar Schulen coronafrei zu machen.

Wie arbeitet KI in der Finanzwelt

Vortrag von Andree de Boer (Hamburg), in dem er an praktischen Beispielen erläutert, wie künstliche Intelligenz  vom Grundsatz her in Kapitalmärkten funktioniert.

Morgens um 7 war die Welt noch in Ordnung

Vortrag von Pastor Gunnar Urbach (Norderstedt) über die Aufgaben von Kriseninterventionsteams bei Unfällen und direkt oder indirekt Beteiligten. Er hat selbst ein Kriseninterventionsteam ins Leben gerufen und jahrelang sehr erfolgreich geführt.

Enterprise Architektur für die Unternehmensentwicklung

Vortrag von Michael Schmid (Ahrensburg) über die Mechanismen, die bei der Umsetzung von Großprojekten zu berücksichtigen sind. Wer sind die Beteiligten, wer verfolgt welche Motive, wo sind die Hindernisse, die es zu überwinden gilt?

StartUp-Projekt-Präsentation
Laas-NOW

Eine vollfunktionsfähige Logistik-Software für Verlagshäuser, die "on the fly" weiterentwickelt wird und bereits im Einsatz ist, Mario Römhild (Bernau) berichtet von seiner StartUp-Idee, die er als Freelancer entwickelte, die Suche nach adäquaten Partnern und seine gefundene Möglichkeit der Projektfinanzierung.

Kinder, Kita, Karriere:

Inspiriert durch den Vortrag von Dr. Ralf Stegner fühlte sich Dipl. Biologin Ulrike Fechner-Fohgrub (Kiel) veranlasst, einen Erfahrungsbericht über die Aussichtslosigkeit in Schleswig-Holstein, die berufliche Entwicklung mit der qualifizierten Unterbringung des eigenen Nachwuchses in Einklang bringen zu wollen. Sie stellt fest, dass die Politik die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zwar gern proklamiert, in der Praxis jedoch große Unterschiede zwischen Wunsch und Wirklichkeit bestehen.

In welchen Bereichen hilft Hypnose

ALSTER BUSINESS CLUB Premiummitglied Rolf von Briel (Fuldathal bei Kassel) hat sich als ehemaliger Kriminalbeamter in zahlreichen Disziplinen weitergebildet, u.a. auch zum Heilpraktiker und zum medizinischen Hypnotiseur. In seinem Vortrag zeigt er die Unterschiede zwischen Sensation- und medizinischer Hypnose und gibt in der Aufzeichnung ein praktisches Beispiel.

Effektive Störungsbehebung:

In seinem Vortrag berichtet unser Mitglied Dipl.-Ing. Markus Janas (Neuss) über die effektive Störungsbehebung nach Kepner-Tregoe. Er hatte sich seinerzeit über sein Unternehmen O2-Telefonica zum Trainer qualifizieren lassen und schult seitdem u.a. mehrere Hundert Techniker in der Kepner-Tregoe-Methode, die auch bei der Apollo 13 Mission Verwendung fand. Ungewöhliche Lösungsansätze mit ausschließlich dem Equipment, was man an Bord hat.

KI (engl. AI) und COVID-19

Vortrag vom KI-Experten Jay Tuck

Er ist amerikanischer Journalist, war 35 Jahre bei der ARD, zuletzt CvD der Tagesschau/Tagesthemen-Redaktion, hat über 600 Reportagen produziert. Es wurde eine Tagesthemen Sonderausgabe gefertigt, die unter Vimeo (https://vimeo.com/278145323) zu sehen ist. "Der Einsatz von künstlicher Intelligenz im Kampf gegen Corona" war eine der ersten Aufzeichnungen in der Corona-Krise.

Nudge - Wie man kluge Entscheidungen anstößt

Im Vortrag von IT- und Anlageexperte Andree de Boer wird das Buch von Richard H. Thaler und Dass R. Sunstein erläutert und diskutiert, wie man mit einfachen Mitteln, Auswahlen und räumlichen Anordnungen Menschen dazu bewegt, die für sie und die Gesellschaft richtigen Entscheidungen zu treffen. Frank Schirrmacher von der FAZ: "Nudle ist nicht mehr und nicht weniger als ein Zauberschlüssel, um kluge Entscheidungen zu treffen."


Dr.Ralf Stegner beim ALSTER BUSINESS CLUB

Der Rücktritt des CDU-Innenministers Hans-Joachim Grote im April 2020 und die Auffassung zum BGE.

Überraschend trat der Innenminister und frühere Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote im April von seinem Amt zurück. Die Vermutung liegt nahe, dass an dem Rücktritt "etwas gedreht wurde". Als Fraktionsführer verfügt Dr. Stegner über das Recht der Akteneinsicht und berichtet im A.B.C. über neue Erkenntnisse.

>